Dr. Jörg Werner

Zahnarztpraxis

Anleitung Homebleaching

Vor dem Homebleaching putzen Sie sich bitte gründlich die Zähne. Wenn die Zahnoberflächen plaquefrei sind, kann das Bleichmittel besser in den oberflächlichen Zahnschmelz eindringen.

Füllen Sie in jedes Zahnfach eine kleine Menge Bleichgel, etwa 1 Tropfen pro Zahn, der aufgehellt werden soll. Diese kleine Menge ist ausreichend, damit sich das Bleichmittel in dem definierten Hohlraum in der Schiene verteilt. Viel hilft hier nicht viel. Verwenden Sie zuviel Bleichgel, kann das Gel über den Rand der Schiene herausquellen.

Setzen Sie jetzt die Schiene vorsichtig ein, sodass sie gut sitzt. Sollte dennoch ein wenig Bleichmittel austreten, streichen Sie es mit dem Finger ab.

Nach einer Tregezeit von ca. drei Stunden entnehmen Sie die Bleichschienen. Nach dem Entfernen der Schienen spülen Sie sich bitte nur gründlich den Mund aus.

Die Schiene waschen Sie mit kaltem Wasser und einer Zahnbürste aus und legen sie zurück in die Schienenbox.

Wiederholen Sie den Blaiechvorgang in den nächsten 2-4 Tagen, bis der gewünschte Erolg erreicht ist.


Sicherheitshinweise

Die Schiene darf nicht mit heißem Wasser in Kontakt kommen, da sie sich sonst verformt und nicht mehr passt.

Nach dem Bleaching kann eine erhöhte Sensibilität der Zähne auftreten und bis zu einer Woche anhalten. Falls die Zähne sehr sensibel sind, sollten Sie die Bleichbehandlung abbrechen und einige Tage aussetzen.

Falls Bleachinggel unbeabsichtigt in die Augen gelangt, waschen Sie die Augen sofort mit viel Wasser aus.
Das Produkt darf nicht in Kinderhände geraten.